Region Abruzzen

Die Abruzzen sind eine wunderschöne Urlaubsregion im Süden von Italien und liegen zwischen der Adria und Apennin. Die Region bietet einen schönen flache Küstenstreifen mit idyllischen Badeorten wie Roseto degli Abruzzi, Pescara oder Ortano entlang der Adria, aber auch hügelige und alpine Regionen mit Skigebieten. Somit eignet sie sich gleichermaßen für einen Sommer- wie für einen Winterurlaub in Italien. Egal ob man einen Sommerurlaub am Strand verbringen oder aktiv Wintersport betreiben möchte, die Abruzzen bieten für Urlauber den passenden Urlaubsort.

Landschaftlich haben die Abruzzen vieles vorzuweisen. Gut 30 Prozent der Ferienregion sind von Naturschutzgebieten und Nationalparks wie dem Apennin, der Abruzzesische Nationalpark, bedeckt und ist daher vor allem für Naturliebhaber sehr interessant. Die Ruhe und der Frieden in dieser Region und die nahezu unberührte Landschaft sind Gründe dafür, warum die Region Abruzzen so beliebt ist. Obwohl sich in den Abruzzen Jahr für Jahr viele Touristen einfinden, um diese Region in vollen Zügen zu genießen, verliert sie nichts von ihrer einzigartigen Ursprünglichkeit, die die Menschen so zu schätzen wissen.

Wandern in den Abruzzen ist eines der zentralen Dinge, die sich jeder Naturfreund wünscht und viele Menschen kommen nur aus diesem Grund in die italienische Region, aber auch aus vielen anderen Hinsichten haben die Abruzzen einiges zu bieten, seien es die Strände, die guten Restaurants oder auch der Wein. Die Abruzzen sind bekannt für eine gute und anspruchsvolle Küche, die von Peperoncinos und Safran geprägt und sowohl mediterran als auch sehr bekömmlich ist, aber auch der Wein spielt eine wichtige Rolle.