Region Sächsisches Seenland

Im Nordwesten von Sachsen ist aus Teilgebieten des ehemaligen Mitteldeutschen Braunkohlereviers eine kontrastreiche Seenlandschaft entstanden, in der Naturfreunde und Wassersportler voll auf ihre Kosten kommen. Das Kernstück dieser immer noch in der Erweiterung begriffenen Freizeit- und Erholungsgebietes, ist ohne Zweifel das "Leipziger Neuseenland", welches mit seiner unmittelbaren Anbindung an die Stadt Leipzig zusätzlich an Attraktivität gewinnt.
An den Ufern der Seen und in deren Nähe durchziehen bereits mehrere hundert Kilometer Radwege sowie verzweigte Wander- und Reitwege, die von Flussauen und Wäldern geprägte Landschaft. Natürlich werden besonders die Wassersportler vom Sächsischen Seenland angezogen. Geeignete Windverhältnisse ermöglichen Seglern, Surfern und Liebhaber neuer Trendsportarten ein reiches Betätigungsfeld. Taucher schätzen besonders die Tiefe der Gewässer und ihr klares Wasser und Freizeitkanuten lieben die Touren von der Leipziger Innenstadt bis auf den Cospudener See.
Highlight ist ohne Zweifel die moderne Kanu-Slalom-Wildwasserstrecke, deren veränderbare Strömung höchsten Wettkampfanforderungen ebenso genügt, wie den Anforderungen der Freizeitsportler.
Letztere finden weitere Betätigungsfelder beim Biken oder Klettern im Hochseilgarten am Rande des Seenlands, während Sport-Events wie Marathon, Triathlon oder Radrennen die Kalender der Profis bereichern.
Aber das Sächsische Seenland bietet auch mit den vielen Sehenswürdigkeiten der alten Messestadt Leipzig, den kulturhistorischen Zeugnissen, die an die ersten Siedlungen in diesem Gebiet oder an die Völkerschlacht bei Leipzig erinnern, genügend Möglichkeiten, einen Aufenthalt im Sächsischen Seenland abwechslungsreich und interessant zu gestalten.

Unterkünfte in Sächsisches Seenland

Ferienwohnungen in Sächsisches Seenland