Elberadweg

ElberadwegDer ungefähr 980 km lange Elberadweg beginnt in Prag an der Moldau welche aber erst circa 50 km hinter Prag (in Melník) in die Elbe mündet, und endet in Cuxhaven an der Elbemündung in die Nordsee.

Streckenverlauf

Nach einer teilweise abenteuerlichen Strecke auf tschechischer Seite durchfährt man zwischen Decín vor der deutsch-tschechischen Grenze bis nach Pirna das interessante Elbsandsteingebirge. Kurz darauf führt der Weg durch Dresden und später durch weitere bekannte Städte (Meißen, Lutherstadt Wittenberg, Dessau, Magdeburg, Tangermünde, Lauenburg, Hamburg, Cuxhaven).

Es gibt aber auch viele kleinere sehenswerte Städte (z. B. Mühlberg oder das Kloster in Jerichow, das älteste Backsteinbauwerk in Norddeutschland).

Auf deutscher Seite weist der Radweg außer dem Abschnitt Hitzacker?Geesthacht keine nennenswerten Höhenunterschiede aus. Auf einem großen Teil der Strecke gibt es sowohl rechtselbisch als auch linkselbische Radwege.

Der Radweg ist in Deutschland durchgehend mit einem einheitlichen Zeichen markiert.