Oder-Neiße-Radweg

Der Oder-Neiße-Radweg ist Deutschlands östlichst gelegener Radweg. Er führt mit seinen 465 km durch die drei Bundesländer Sachsen, Preußen und Pommer. Direkt entlang der beiden Flüsse Oder und Neiße an der polnischen Grenze.


Oder-Neisse-Radweg

Der Streckenverlauf des Oder-Neiße-Radweg lässt sich in Deutschland in 6 Abschnitte unterteilen.

Zittau-Rothenburg (1. Abschnitt) 68 km

Der 1. Abschnitt führt durch Sachen. Beginnend in Zittau im Oberlausitzer Dreiländereck führt der Weg durch Hirschfelde, vorbei am Klosterstift St. Marienthal durch Ostritz, Hagenwerder, Weinhübel zur historischen Stadt Görlitz. Von dort an weiter durch Königshufen, Ober-Neundorf, Groß Krauscha, Deschka, Zentendorf bis nach Rothenburg, der östlichsten Kleinstadt Deutschlands mit einem Heimatmuseum und einem wunderschönen Stadtpark.

Rothenburg-Guben (2. Abschnitt) 98 km

Fürst-Pückler-ParkVon dort an verläuft der unbefestigte Weg teils entlang dem Ufer, durch Felder bis zum Waldrand weiter durch Neusorge, Podrosche, Sagar bis nach Bad Muskau mit dem Fürst-Pückler-Park, einem der größten Landschaftsparks Europas. Weiter geht es durch Neiße-Malxetal, Bad Bademeusel nach Forst, der Stadt der Rosen. Nun geht es durch Briesnig, Groß Gastrose bis nach Guben.

Guben-Küstrin (3. Abschnitt) 92 km

Dieser Abschnitt verläuft hauptsächlich auf oder entlang des Oderdammes. Beginnend bei Guben über Groß Breesen, durch Eisenhüttenstadt (wichtige Industriestadt der Eisen- und Stahlproduktion) durch Brieskow-Finkenheerd direkt nach Frankfurt an der Oder. Anschließend weiter über Lebus wieder entlang des Flußufers nach Küstrin-Kietz.

Küstrin-Schwendt (4. Abschnitt) 84 km

Oderbruch Auch dieser Abschnitt verläuft weitestgehend auf bzw. neben dem Oder-Damm durch die vom Menschen geschaffene Landschaft Oderbruch. Der Radweg führt durch Genschmar, Kienitz, Groß Neuendorf, Hohenwutzen, Hohensaaten, Lonow, Stolpe/Oder bis zur historischen Stadt Schwendt.

Schwendt-Löcknitz (5. Abschnitt) 71 km

Der 5. Abschnitt fürhrt durch das Untere Odertal vorbei an Gatow, durch Friedrichsthal und Gartz. Von dort an entfernt sich der Radweg vom Oderufer und führt in Landesinnere von Mecklenburg-Vorpommern durch Schönfeld, Penkun, Wollin, Krackow, Sonnenberg bis nach Löcknitz.

Löcknitz-Ueckermünde (6.Abschnitt) km

Der letzte Abschnitt führt entlang zahlreicher Seen. Beginnend bei Löcknitz geht es weiter durch Plöwen zum Blankensee. Von dort an durch Pampow, Glashütte bis zum Hintersee. Auf dem letzten Teilstück geht es weiter nach Rieth am Neuwarper See, Warin, Bellin am Stettiner Haff bis zum Endziel Ueckermünde.