Freizeitangebote

Ansicht Ferienhaus 5

Ferienhaus "Natürlich Vulkaneifel" zur Alleinnutzung, ruhig und naturnah

Übersicht der Freizeitangebote in der Umgebung des Ferienhauses.

Details des Ferienhauses ansehen

Anfrage senden


Speziell für Wandervögel: Schnell mit dem Auto zu erreichen sind folgende Traumpfade:

"Booser Doppel-Maar“ (bei Boos, Anfahrt ca. 20 min)

"Hochbermeler“ (bei Fensterseifen, Anfahrt ca. 15 min)

"Morealer Ritterschlag“ (Monreal, Anfahrt ca. 20 min)
"Deutschlands Schönster Wanderweg 2011“ lt. Zeitschrift Wandermagazin

"Virne-Burgweg“ (Virneburg, Anfahrt ca. 30 min)
"Deutschlands Schönster Wanderweg 2008" lt. Zeitschrift Wandermagazin

"Eltzer Burgpanorama“ (bei Wierschem, Anfahrt ca. 40 min)

"Pyrmonter Felsensteig“ (bei Roes, Anfahrt ca. 30 min)

Nachfolgend nur einige generelle, vielleicht hilfreiche Informationen / Ideen aus der unmittelbaren und näheren Umgebung:

Ulmen (ca. 3 km): Bahnhof mit Anschluss an die Eifelquerbahn. Schöner alter Ortskern mit urigem Restaurant und Eiscafé am Marktplatz, von dort kurzer Fußweg bis zum Ulmener Maar und zur Burgruine. Am Ortsrand liegt der Jungfernweiher, Vogelparadies und Naturschutzgebiet (vom Ferienhaus knapp 30 Minuten zu Fuß durch den Wald).

Gunderath (ca. 4 km): Center Park Eifel mit subtropischem Spaßbad und Saunalandschaft. Verleihstation für E-Bikes und Fahrräder. Im Wald versteckt das Baumhaus "Holzberg" eine Attraktion nicht nur für Kinder.

Uersfeld (ca. 4 km): hübsches Dorf mit Einkaufsmöglichkeiten. Ein Museum der besonderen Art ist das Uersfelder Nostalgikum in der alten Schule. Nostalgie pur vermittelt die Ausstellung auf rund 300 m² mit unzähligen Exponaten aus den vierziger, fünfziger und sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts. Hier wird die "Gute alte Zeit" und der "Tante Emma Laden" wieder lebendig.

Schalkenmehren (16 km): Das Drei-Maare-Dorf. Die "Augen der Eifel" werden Gemündener, Weinfelder und Schalkenmehrener Maar prosaisch genannt. Hier gibt es das Natur-Maar-Bad mit Wasserrutsche, Liegewiese und Bootsverleih! Liegt direkt am Eifelsteig und Maare-Moselwanderweg sowie im Zentrum des Trailpark Vulkaneifel.

Monreal (ca. 18 km): "Perle des Elztals" Malerisches, romantisches Städtchen, wie aus einer anderen Zeit. Der mittelalterliche Ortskern mit Fachwerkidyll und urigen Gassen liegt im Tal des Elzbachs und wird von der Löwenburg und der Phillipsburg überragt. Dort beginnt der bekannte Rundwanderweg "Monrealer Ritterschlag". Der "Monrealer Ritterschlag" ist ein knapp 14 km langer erlebnisreicher Rundwanderweg mit verschlungenen Waldpfaden, abenteuerlichen Schluchten und spektakulären Weitblicken.

Nürburgring (ca. 18 km): Mit Erlebniswelt, Rennsportmuseum und Nordschleife.

Wild und Erlebnispark Daun (ca. 25 km): Riesiges Freigelände im Safari-Stil und Sommerrodelbahn sowie Erlebnisbereich für Kinder. Mit Greifvogelschau täglich (außer Freitags) um 11.00 und 15.00 h. Kleiner Tipp: Nehmen Sie keine Taschen oder Rucksäcke mit in die Affenschlucht hinein. Sobald etwas Essbares von den Berberaffen vermutet wird werden sie sehr engagiert.

Cochem / Mosel (ca. 25 km): Sehr schöne Altstadt mit teilweise erhaltenen Befestigungsanlagen und vielen Sehenswürdigkeiten. Als ein besonderes Highlight sei hier nur die majestätische Reichsburg genannt. Steile Weinberge prägen diese wunderschöne Landschaft und in historischen Winzerkellern und urigen Weinstuben kommen Weinliebhaber auf ihre Kosten.

Bad Bertrich (ca. 30 km): Staatsbad und Kurort im Üßbachtal nahe der Mosel. Einzige Glaubersalz-Heilquelle Deutschlands. Die Natursole kommt aus einer Tiefe von 2.000 Metern und tritt als warme Quelle mit einer Temperatur von mehr als 32 Grad Celsius an die Oberfläche. "Vulkaneifel-Therme“: Thermalbad mit dem natürlichen Quellwasser und Saunalandschaft. "Geo-Route Bad Bertrich“: Der ca. 10 km lange Wanderweg ist so konzipiert, dass man entgegen des ehemaligen Lavaflusses der Vulkane wandert. Im Streckenverlauf gibt es Infos zur Geologie.

Burg Eltz (ca. 40 km): Nicht nur auf Geldscheinen sehr attraktiv und sehenswert!

Trier (ca. 75 km): Die älteste Stadt Deutschlands mit mehr als 2.000 jähriger Geschichte bietet viel Kultur und Atmosphäre. Das Zentrum mit mittelalterlichem Marktplatz, Porta Nigra und Dom lädt zum Shoppen und Entspannen in gemütlichen Straßencafés ein. UNESCO-Weltkulturgüter in Trier: Amphitheater, Barbarathermen, Dom, Kaiserthermen, Konstantin-Basilika, Liebfrauenkirche, Porta Nigra, Römerbrücke, Igeler Säule.
Einstimmung auf das Weihnachtsfest: Der Trierer Weihnachtsmarkt gilt als einer der schönsten Deutschlands. Er findet von Ende November bis Weihnachten auf dem mittelalterlichen Hauptmarkt vor dem imposanten Trierer Dom statt.

zurück zur Unterkunft