Hundehaftpflicht


Eine Hundehaftpflicht ist vor allem auf Reisen sinnvoll. Ihnen ist es vielleicht egal wenn Ihr Hund mal hier oder dort an einem Ihrer Möbel austobt, aber einem Vermieter wird das sicherlich nicht erfreuen. Auch können sehr schnell andere Ereignisse eintreten, die durch Ihren Hund hervorgerufen wurden.

Mit einem Versicherungsvergleich im Internet zur Hundehaftpflichtversicherung, können Sie hohe Kosten vermeiden. Viele Anbieter von Hundehaftpflicht-Vergleichen bieten nützliche Zusatzinformationen zum Tarif, so das Sie vor Schäden die ihr Hund anrichtet gut abgesichert sind.

Warum ist eine Hundehaftpflicht Versicherung sinnvoll?

Egal wie verschmust, verspielt oder gehorsam ein Hund ist, es kann immer wieder zu unvorhersehbaren Ereignissen kommen. Im leichtesten Fall kommt es lediglich zu Beschädigungen an Möbeln in der Ferienunterkunft. Ein Körperverletzung durch einen Biss kann aber auch nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden ebenso wie Sach- und Personenschäden durch einen Unfall und das nur weil Ihr Hund mal kurz über die Straße gerannt ist.

Grundsätzlich ist der Besitzer oder die Aufsicht des Hundes für alle aufkommenden Schäden verantwortlich. Die Kosten aus möglichen Schadensersatzansprüchen sind nicht im Vorfeld einschätzbar. Bei Sachschäden ist der Besitzer für die Reparatur, Instandsetzung der Wiederbeschaffung der Gegenstände verantwortlich.

Bei Personenschäden, zum Beispiel durch einen Biss oder verursachten Unfall, werden die finanziellen Folgen in den meisten Fällen noch viel verheerender. Artkosten, Krankenhausaufenthalt, Pflegekosten, eventueller Verdienstausfall und Schmerzensgeld. Aber auch lebenslange Renten für Opfer oder Hinterbliebene sind möglich.

Genau aus diesen Punkten ist eine Hundehaftpflicht Versicherung sehr wichtig und kann Ihnen unter Umständen erhebliche Kosten ersparen.

Wer ist alles in der Hundehaftpflicht Versicherung versichert?

Versichert ist der Halter der Hunde, die in der entsprechende Police aufgeführt sind. Ebenso versichert ist ein Bekannter oder Freund der auf Ihren Hund aufpasst, so lange dies keine Dienstleistung eines gewerbetreibenden darstellt.

Welche Schäden sind in einer Hundehaftpflicht Versicherung versichert?

Die Hundehaftpflicht deckt eine Vielzahl an Schadensfällen ab. Die Versicherung übernimmt dabei die Kosten für den Schaden bis zur vertraglich genannten Höchstsumme, der Deckungssumme. Diese kann bei verschiedenen Hundehaftpflicht Versicherungen sehr unterschiedliche sein.

Übernommen werden im Regelfall Personenschäden bei Verletzung oder Tod, Sachschäden bei Zerstörung oder Beschädigung von Gegenständen. Ebenso alle Vermögensschäden die eine Folge eines Personen- oder Sachschadens sind. Zu letzt werden auch, wenn auch mit sehr vielen Ausnahmen, reine Vermögensschäden übernommen. Also Schäden, bei denen kein Personen- oder Sachschaden zugrunde liegt.

Wo ist ein Hundehaftpflicht Versicherung gültig?

Eine Hundehaftpflicht Versicherung gilt grundsätzlich nur im Inland. Die meisten Versicherungen schließen aber auch einen Auslandsaufenthalt bis zu mehreren Monaten ein. Achten sie also darauf, dass die Hundehaftpflicht auch auf Ihrer Reise ins Ausland gültig ist.

Wodurch ist der Versicherungsschutz Ihrer Hundehaftpflicht Versicherung in Gefahr?

Grundsätzlich ist der Schutz der Hundehaftpflicht dann gefährdet, wenn gegen örtlich geltende Regeln verstoßen wird. Rennt Ihr Hund zum Beispiel über eine Straße obwohl ausdrücklich Leinenpflicht besteht oder wird eine Person gebissen obwohl ein Maulkorb anzulegen ist erlischt automatisch der Versicherungsschutz.

Die Hundehaftpflicht Versicherung ist aber auch dann in Gefahr, wenn die Angaben in der Police nicht korrekt sind. Wurde eine falsche Hunderasse angegeben oder eine falsche Anzahl muss die Versicherung eventuell entstehende Ansprüche nicht übernehmen.