Unterkünfte in Griechenland

Urlaub in Griechenland

Gemütliche und günstige Unterkünfte in Griechenland. Mieten Sie eine Ferienunterkunft in Griechenland direkt und günstig beim Gastgeber und erleben Sie schöne Ferien und einen erholsamen Urlaub in Griechenland.

Auswahlen und Filter:

Orte und Regionen: Alle - Griechenland

Lade Kartenansicht...

Unterkünfte für Ihren Urlaub in Griechenland

Unterkünfte 1 bis 23 von 23
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Agia Triada
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia
Pfingsten Unterkunft
Urlaub über Pfingsten 2021

Sie suchen eine freie Unterkunft über Pfingsten 2021? Derzeit sind noch günstige Unterkünfte über Pfingsten 2021 vefügbar.

GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia
GriechenlandInsel Kreta • Achlia
GriechenlandInsel Kreta • Rethymno
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Vourvourou
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Vatopedi
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia
GriechenlandZentralmakedonienChalkidiki • Psakoudia



Urlaub in Griechenland

Griechenland gilt vielen Menschen als das Traumland am südlichen Ende Europas. Wer die typische Zykladenarchitektur vor Augen hat, mit ihren weißen Häusern und Mauern und den blau abgesetzten Rahmen und Türen, unter einem selbstverständlich immer blauen Himmel, der weiß, was Verlockung bedeutet. Nicht nur das Wetter spricht für Griechenland als Urlaubsziel, jedoch ist es ein wesentlicher Faktor bei der Entscheidung für dieses Ziel. Auf Kreta kann de Urlauber zum Beispiel noch bis in den November hinein baden, weil das Meer angenehm aufgeheizt ist. Und ab Mai sind schon kräftige Sonnenstrahlen auf allen Inseln am Werk.

Was an Griechenland aber auch bezaubert, ist die einer alten Tradition folgende „Philoxenia“, also eine grundsätzlich jedem Fremden entgegen gebrachte Freundlichkeit. Ob man mit dem Taxi fährt oder in einer Taverna mit den Einheimischen ins Gespräch kommt: Eine Einladung nach Hause ist keine Seltenheit, und dass der Urlauber in der Taverna zu einem Getränk eingeladen wird, ist so etwas wie Ehrensache. Er sollte dieses Getränk immer annehmen, um seinen Teil des Arrangements auch anzunehmen. Besonders gut kann man diese Gastfreundschaft als Urlauber kennen lernen, wenn man sich privat einquartiert. Ob man bereits von Deutschland aus online ein Zimmer bucht oder sich vor Ort etwas sucht, überall wird dieses Element des Persönlichen und Herzlichen zu finden sein, was den Urlaub sehr angenehm gestaltet.

Die Vielfalt der Regionen bzw. Inseln sorgt auch dafür, dass man eigentlich nie sagen kann, dass man Griechenland wirklich kennt. Auch nach dem x.ten Besuch bleiben noch Inseln zu entdecken, die einen ganz eigenen Charme haben. Neben den touristisch stark erschlossenen Inseln Rhodos, Mykonos, Korfu und Kreta sind viele sehr viel weniger bekannte Inseln, wie Naxos oder Anti-Paros, ganz sicher eine Reise wert, und die kann man auch gleich mit einem kleinen Abenteurertrip verbinden. Das in den 1970ern so beliebte Insel Hopping kann auch heute noch Spaß machen. Eine Idee wäre hierbei, einen Flug bis nach Athen zu buchen und sich die Stadt erst einmal ein paar Tage anzusehen. Museen, die Akropolis, der Syntagma Platz, hier gibt es viel zu sehen, und man spürt eine ungeheure Dynamik.

Nach einigen Tagen kommt sicher der Wunsch nach mehr Ruhe und nach schönen Stränden zum Vorschein. Und hier kann das Abenteuer im Kleinen beginnen. Per Metro gelangt man leicht vom Zentrum Athens nach Pyräus, wo die majestätischen Fähren schon warten. Wer einige Wochen Zeit hat, hat jetzt die Chance, etwas zu entdecken, das er nicht vorher geplant hat, und das ihm einige wunderbare Erlebnisse beschert. Also heißt es, einfach eine Fähre der Wahl zu besteigen und für kleines Geld einfach los zu fahren. Wenn man instinktiv meint, diese Insel könnte ein schönes Ziel sein, ist das auch so. Am Hafen warten zu jeder Tages- und auch Nachtzeit Anbieter von Zimmern oder kleinen Apartments, die mit Schildern, auf denen „rooms“ steht, auf Gäste warten.

Falsch machen kann man hier eigentlich nicht viel. ein Apartment oder auch ein Privatzimmer wird immer ähnlich schlicht-komfortabel sein. Manchmal ist ein Garten mit angeschlossen, manchmal werden nur Apartments mit Balkon angeboten. Man kann sich für eine Nacht oder länger einmieten, was viel Freiheit ermöglicht. Wer eine Basis braucht, um eine Insel in Ruhe zu erkunden, bleibt einfach länger, wer viel sehen will, mehrere Inseln kennen lernen will, bleibt nur ein paar Tage. Und damit kann alles passieren, ob man nur faul am Strand liegen möchte oder per Bus oder Leihwagen eine Insel erkunden will, alles ist hier möglich. Und abends lockt immer eine gute Auswahl an Tavernen, die nicht durch Luxus, sondern durch ihre gemütliche Atmosphäre glänzen.

Natürlich kann auch ein Pauschalurlaub seinen Reiz haben, gerade, wenn man nicht so viel Zeit hat. Bequem zum Hotel gebracht zu werden, morgens und abends kulinarisch versorgt zu sein und, je nach Ausstattung des Hotels, über Sportmöglichkeiten, Pools, ein Spa etc. zu verfügen, kann die generell sonnige und angenehme Zeit noch steigern, und man kommt fast umgehend zur Ruhe. Wie zu sehen ist, gibt es viele Arten, einen schönen Urlaub in Griechenland zu verbringen. Manch einer hat seine Stamminsel, sogar seinen Stammort, während es für Andere sehr spannend sein kann, jedes Mal ein anderes Ziel anzusteuern und auch den Urlaub jedes Mal ein wenig anders zu gestalten.

So ist es zum Beispiel denkbar, im Frühjahr für ein paar Tage nach Athen zu fliegen und dort gezielt „culture vulturing“ zu betreiben. Wer gerne sportlich aktiv ist, wählt das Frühjahr oder den Herbst, um sich dem Schwimmsport, Surfen, Mountain Biking oder ausgedehnten Wanderungen zu widmen. Ein Urlaub, bei dem man jeden Morgen mit dem Sonnengruß am Strand den Tag einleitet, ist genau so möglich wie ein Kreativurlaub, bei dem Malen, Töpfern oder Bildhauern auf der Tagesordnung stehen. Die Inseln des Lichts laden zu vielen Aktivitäten - oder eben nur zum Faulenzen, Lesen und Genießen ein.